en /de
 
 
 

Die Fachmesse für Drohnen-Inspektion

Ob hohe Gebäude, Hochspannungsleistungen oder Windräder: Die Inspektion von Bauwerken und Leitungen durch Menschenhand birgt immer ein gewisses Risiko und ist mit umfangreicher Organisation verbunden. Mithilfe der Drohnen-Inspektion durch moderne, professionelle Flugroboter werden solche Untersuchungen nicht nur einfacher und ungefährlicher, sondern auch effizienter.

Auf der internationalen Drohnen-Messe INTERAERIAL SOLUTIONS, die vom 26. bis 28. September 2017 in Berlin stattfindet, werden hochtechnisierte Geräte vorgestellt, die in besonders anspruchsvollen Einsatzbereichen gefragt sind. Die Messe bringt mehr als 100 Aussteller und rund 4.500 Fachbesucher (Messezahlen 2016) aus aller Welt auf einer Fläche von fast 5.000 Quadratmetern zusammen. Hier erleben kommerzielle Anwender nicht nur die aktuellen Produktneuheiten live, sondern treffen namhafte Dienstleister für rechtliche Beratungen hinsichtlich Datensammlung und -speicherung sowie Anbieter intelligenter Softwarelösungen und Versicherungspolicen für Inspektionsdrohnen und andere Modelle.

Möchten Sie als Fachbesucher an der Messe teilnehmen?



Haben Sie als Aussteller Interesse, Ihre Neuheiten zu präsentieren? Melden Sie sich hier an.

Drohnen für die Inspektion: sichere Wartung und Zeitersparnis

Wird ein Industriedach, Strommast oder eine Brücke „von Hand“ gewartet und auf Funktionalität oder Schäden geprüft, ist in der Regel ein längerer Vorbereitungsprozess gefragt. Gewisse Bereiche müssen vom Stromnetz getrennt oder Brücken vorübergehend gesperrt werden, um die Arbeiter nicht zu gefährden. Übernehmen Drohnen die Inspektion, sind diese Maßnahmen nicht oder nur zum Teil gefordert. Der Einsatz eines entsprechend ausgerüsteten Profi-Geräts spart nicht nur Zeit, sondern dient als sichere Alternative zu teilweise gefährlichen Inspektionsarbeiten durch Menschen.

Präzise Aufnahmen für detaillierte Auswertungen


Inspektionsdrohnen sind mit hochauflösenden Kameras ausgestattet, die während der Flugs durch zahlreiche Aufnahmen in unterschiedlichen Perspektiven den Zustand der Anlage bzw. mögliche Schäden dokumentieren. Auf diese Weise ist die Inspektion je nach Größe und Komplexität des Bauwerks in wenigen Minuten abgeschlossen. Die Flugroute kann fest programmiert werden, sodass die Drohne gezielt die Bereiche anfliegt, die inspiziert werden sollen. Je nach Modell kann der Zoom auf bestimmte Stellen automatisch ausgeführt werden, ohne Eingreifen des Anwenders. Die Drohne liefert die Ergebnisse, die sicher am Boden ausgewertet werden können.

In folgenden Bereichen werden Drohnen zur Inspektion eingesetzt:

Inzwischen kommen unbemannte Flugroboter in vielen Branchen und Aufgabengebieten professionell zum Einsatz. Die Drohnen-Inspektion eignet sich unter anderem für:

Hochspannungsleitungen:

Die Wartung und Pflege von Hochspannungsleitungen sind für Betreiber und geschulte Fachbetriebe mit hohem Aufwand und Risiko verbunden. Durch eine Drohne verringern sich die Personalkosten, der Zeitaufwand verringert sich und der Betrieb wird nicht unmittelbar beeinflusst.

Windkraftanlagen:

Zur Kontrolle der Rotorblätter durch Fachfirmen sind gefährliche Abseil-Manöver und aufwändige Sicherungen notwendig. Eine Drohne fliegt die einzelnen Rotorblätter während der Inspektion selbstständig ab und dokumentiert Schäden.

Industrieanlagen:

Große industrielle Gebäude mit Schornsteinen und Lüftungsanlagen bedürfen regelmäßiger Überprüfung der Funktionalität einzelner Bereiche, die zum sicheren Betrieb beitragen. Die kostet enorm viel Zeit und Personal. Auch hier schaffen Drohnen Abhilfe.

Staudämme:

Bei Staudämmen aus Beton übernimmt den Drohnen im Rahmen der Inspektion das Monitoring der Bauten und überprüfen diese auf Risse oder mögliche Instabilität.

Neuheiten auf der Drohnen-Messe

Erfahren Sie als Besucher auf der INTERAERIAL SOLUTIONS weitere spannende Optionen, um Inspektionsdrohnen einzusetzen und Arbeitsschritte effizient zu routinierten.

Nutzen Sie als Aussteller Ihre Chance, technische Highlights Ihrer Geräte einem internationalen fachkundigen Publikum zu präsentieren.